csd2018 lesung

CSD 2018: Johannes Kram liest aus
»Ich hab ja nichts gegen Schwule, aber ...«

calendar startsMontag, 13. August 2018
20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)
ico map bigWilly-Brandt-Haus
Königstraße 21, Lübeck 10

ticketAbendkasse:
5,00 Euro

Nach der Ehe für alle verfestigt sich der Eindruck, für Lesben und Schwule sei so gut wie alles erreicht. Dabei ist Diskriminierung in Deutschland Alltag, nur etwa ein Drittel aller Homosexuellen etwa ist „out“ am Arbeitsplatz, tief sitzende Ressentiments gegen Lesben und Schwule nie aufgearbeitet worden. Auch in der Mitte der Gesellschaft sind homophobe Denkmuster weit verbreitet, auch wenn diese nicht als solche wahrgenommen werden. Das liberale, aufgeklärte Selbstbild macht eine konstruktive selbstkritische Auseinandersetzung dabei oft besonders schwer: „Homophob? Ich doch nicht. Meine besten Freunde sind doch homosexuell!“

Johannes Kram bringt den „deutschen Sonderweg“ bei der im Vergleich zu anderen westlichen Staaten spät und leidenschaftslos eingeführten „Ehe für alle“ in Verbindung mit der „deutschen Spezialität“ der Homosexuellenverfolgung und den Paragrafen 175, die nie Bestandteil gesamtgesellschaftlicher Debatten war. Kram ist überzeugt: Wenn Heterosexuelle Homophobie nicht reflexhaft von sich weisen, sondern sich mit der strukturellen, gesellschaftlichen, aber auch mit der versteckten individuellen beschäftigen, könnten sie eine Menge über sich selbst und die Verfasstheit unserer Gesellschaft lernen.

 

Veranstalter: Lübecker CSD e.V.

 

 


COMMUNITY

Lübecker AIDS-Hilfe e.V. LSVD Schleswig-Holstein e.V. Informations- und Beratungsstelle NaSowas IWWIT | Ich weiss was ich tu Orden der Schwestern der perpetuellen Indulgenz CSD Nord e.V.

PARTNER & SPONSOREN

Cinestar Filmhaus gourmetkontor Sven der Kondomdealer pluss xiphoto

MEDIEN

Piste Schwulissimo SZENE Lübeck Out in Lübeck Ultimo
Zum Seitenanfang